Aktuell

Plakettenverleihung „Gesunde Volksschule“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?

Am 9. Oktober 2018 wurde der VS Südstadt im Rahmen einer Feier im Sitzungssaal der NÖ Gebietskrankenkasse in St. Pölten die Plakette „Gesunde Volksschule“ verliehen. Direktorin Dagmar Pokorny und Lehrerin Susanne Lampret nahmen die Auszeichnung entgegen.

Als „Bewegte Schule“, durch zahlreiche sportliche Angebote und Aktivitäten und nun als „Gesunde Volksschule“ zeigen wir an der VS Südstadt auf, dass uns die Gesundheit ein besonderes Anliegen ist.

Im Schuljahr 2017/18 lag unser Schwerpunkt bei der gesunden Ernährung. Workshops in den Klassen, ein Elternabend und Lehrerinnen-Fortbildungen wurden dazu durchgeführt. Die Kosten dafür übernahm die NÖ Gebietskrankenkasse.

Im September 2018 haben Lehrerinnen und Eltern gemeinsam im Schulforum beschlossen, dass die VS Südstadt eine „Wasserschule“ sein soll. Statt süßer Getränke, die das Lernen nicht unterstützen, trinken die Kinder nur mehr Wasser.

Im heurigen Schuljahr liegt der Schwerpunkt beim Thema „Suchtprävention“. Hier haben wir uns die Inhalte Safer Internet, Soziale Medien und Cyber Mobbing vorgenommen. Die Kosten für Workshops, Elternabend und Fortbildung übernimmt wieder die NÖ Gebietskrankenkasse.

Im nächsten Schuljahr wird der Schwerpunkt voraussichtlich bei der „Psychosozialen Gesundheit“ liegen.

Nachdem Maria Enzersdorf „Gesunde Gemeinde“ ist, freuen wir uns, dass wir als „Gesunde VS Südstadt“ unseren Beitrag zu einer gesunden Lebensführung leisten können.

 

Besuch des Tierschutzhauses in Vösendorf (2a+2b)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?

Anfang Oktober 2018 besuchten die Kinder der 2a und 2b-Klasse im Rahmen des Welttierschutztages das Tierschutzhaus in Vösendorf. Gespannt hörten alle der Begleiterin zu, die uns die verschiedensten Tierbewohner vorstellte, uns von deren sehr unterschiedlichen und ausgesprochen interessanten Lebensläufen erzählte und uns Tipps und Tricks zum richtigen Umgang mit Tieren und deren Pflege gab. Besonders beeindruckt waren wir von der Größe des Tierschutzhauses und wie viele Tiere dort doch – für eine Weile – ein gutes Zuhause gefunden haben.

   

Besuch des Naturhistorischen Museums (3b)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckbutton anzeigen?

Am 3. Oktober fuhren wir, begleitet von einer Mutter und zwei Vätern, mit der Badnerbahn bis zur Oper . Zu Fuß gingen wir vorbei an der Oper, am Hotel Sacher, der Albertina und der Augustinerkirche und gelangten zur Nationalbibliothek, wo wir kurz in den Prunksaal schauten. Weiter ging es an der Spanischen Hofreitschule vorbei, über den Michaelaplatz, durch die Hofburg und über den Heldenplatz zum Naturhistorischen Museum. Dort verbrachten wir sehr interessante Zeit, in der wir in kleinen Gruppen das Museum besichtigten.

   

Seite 6 von 133